Samstag, 12. September 2015

Letzte Etappe von Minsk- Tromsoe/ Finnland und Norwegen



Es ist deutlich einfacher in Finnland zu reisen.
Die Straßenqualität wird deutlich besser. Selbst auf nicht asphaltierten Straßen.
Die Auswahl in den Restaurants und Geschäften nimmt zu.
Keinen weiteren Bären gesichtet- nach den beiden in Russland





Hier finden alljährlich Weltcupspringen statt.
Schneesicher von Oktober bis Mai.










Weiterhin viel Wald, keine Bären, dafür zwei Luchse und leider unzählige Mücken...
"Nein, es ist nicht nicht- so schlimm.."
Und "Nein, man gewöhnt sich nicht daran"













In den 10 Tagen Norwegen mache ich drei mal so viele Aufnahmen wie in den 30 Tagen zuvor.
Davon bald mehr...






Isabel und ich lieben nicht gerade den Trubel am Nordkap und hatten uns bereits auf einer früheren Reise unser eigenes Nordkap gesucht.
Nahe dem Städtchen Havoysund auf 71° Nord klebt auf einer mehr als 200m hohen Klippe da Nordic View Restaurant von wo man einen tollen Blick auf die Mittsommernachtsmitternachtsonne hat.
Ein wunderschöner, idyllischer, mystischer und vor allem ruhiger Ort- auch wenn die Auffahrt auf diese Klippe sämtliche Steigungen der letzten 4500 km in den Schatten stellt.
Aber zuerst mal geht es nur nach Lakselv, wo wir von der Ostsee kommend die Barentsee erreichen.










In Lakselv bekommen wir bei ganz lieben Menschen ein eigenes Haus.
Es ist mal wieder Zeit zu einer gründlichen Reinigung der Räder, der Wäsche und auch uns.
Wir werden verwöhnt und uns werden die Highlights der
Umgebung gezeigt.






Fjellivet in Lakselv  (Link zu diesem Ferienhaus)




Fortsetzung folgt