Samstag, 7. Januar 2017

Carretera Austral - Teil2





Dieses Vögelchen wartete auf uns, als wir das Weihnachtspaket unserer Freunde Bella und Olli auf der Post in Coyhaique abholen wollten.
Es war leider nicht da.
Wir trafen dort aber eine sehr nette,hier lebende
 Deutsche, die uns versicherte: " So kalt und nass war es im Sommer hier noch nie!"

Wir hatten aber auch mal wieder ein Problem mit Isabels Bremse. In Coyhaique gibt es die beiden einzigen Radelgeschaefte auf der 1300km langen Carretera Austral.
Uns wurde bestens und preisgünstig geholfen.









Am 3.1.2017 ging es dann bei relativ schlechtem und kalten Wetter weiter.
Nach etwa 100km folgte der Höhepunkt der Carretera.
1091 m!





P





Immer wieder bläst der Wind die Räder um



Wir beschlossen kurzzeitig die Carretera zu verlassen und
den zweitgrößten See Südamerikas zu erforschen.
Dieser hat gleich zwei Namen. 
Der Lago General Carrera der chilenische Teil. 
Lago Buenos Aires der argentinische Teil.
Hard Stuff,die klimatischen Verhältnisse!!!

Viele Höhenmeter, viel, viel Wind.
Von Chile Chico geht's dann  nach  Cochrane,dem letzten Verpflegungspunkt auf dem Weg nach Villa O'Higgins, dem Endpunkt der Carretera Austral





















0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite